Online Strategien

Strategien der Meinungs-Beeinflussung

Der eifrige Sach-Vortrag durch einen bezahlten Influencer ist, wie die jüngere Geschichte zeigt, ein wirksamer Weg, gerade das jüngere Publikum zu beeinflussen.

Bei den Wählenden kann es schwieriger werden, da diese hauptsächlich durch traditionellere Medien beeinflusst werden.

Dazu sind die Meinungsmärkte stark diversifiziert. Menschen, die sich von der „offiziellen“ Presse abgewendet haben und nun dunklen Kanälen im Internet folgen – meist ebenfalls von Influencern geführt – zurückzuholen, ist daher nicht mit einer einzelnen Maßnahme umsetzbar.

Die typische Antwort darauf ist ein breit gestreuter Ansatz, der gezielte Maßnahmen mit diffusen verbindet.

Ausgehend von einer verteilten Plattform aus Internet-Seiten, die einen Medienmix aus Artikeln, Postings und Memes bereitstellen, lassen sich

  • die Suchmaschinen-Treffer für wichtige Stichworte
  • dynamische Gruppen in sozialen Medien
  • engagierte Multiplikatoren

beeinflussen. Suchbegriffe können mit Bedeutung aufgeladen, Gruppen zum Verteilen angeregt und Multiplikatoren mit Eigeninteresse zu freiwilliger Kooperation motiviert werden.

Eine sinnvolle Herangehensweise dafür ist die Kombination automatischer Verfahren mit organischem, also nicht bot-basierter Online-Arbeit. Da die bot-gesteuerten Methoden von den großen ISP stark bekämpft werden, können sie für seriöse Arbeit oder Anliegen nicht verwendet werden.

Aus demselben Grund kann auch von black hat Methoden nur abgeraten werden: die „normalen“ Methoden, Suchbegriffe positiv aufzuladen, Memes zu verbreiten und News zu streuen, sind in der Kombination von Automatiken und echter menschlicher Aktion so wirksam, dass es keiner Tricks bedarf, die von den ISP ohnehin nur als feindliche Akte betrachtet werden.

Zur Erstellung eines Konzepts für solche Kampagnen gehört auch ein Mix aus „corporate identity“, also deutlich als zugehörig erkennbaren Medien (etwa gemeinsames Benutzen eines Logos) und zusätzlichen Comments und Memes, die auf erkennbare Zugehörigkeit gerade verzichten und so einen natürlich wirkenden Hintergrund bilden.

Derartige Kampagnen profitieren stark davon, wenn bereits existierende Kanäle auf sie Bezug nehmen und bereits bestehende Plattformen auf wachsende oder neu angelegte verweisen.

Eine allgemein gültige Vorlage für derartige Kampagnen, die etwa

  • Wahlkämpfe
  • Produkteinführungen oder
  • Themenbezogene PR-Aktionen

sein können, gibt es nicht. Sie werden in den ständig wechselnden Gegebenheiten der Webstreams fortlaufend angepasst, vor allem aber zunächst auf die Erfordernisse der Auftraggeber zugeschnitten.

Wesentlicher Tipp zur Kostendämpfung ist, modular zu arbeiten und in sich geschlossene Einzel-Aktionen anzustreben, deren Wirkung sich durch Verschaltung mit weiteren Aktionen zwar potenziert, die aber auch für sich genommen bereits konkrete Wirkung entfalten.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s