Double Content

strohm IT Firmenstruktur

 

Die Agentur „Strohm IT“ ist unter diesem Namen angemeldet und tritt auch nur unter diesem Namen auf.

Im Netz ist es allerdings notwendig, diverse Tätigkeiten auch eindeutig zu bezeichnen. So entstanden der Name „a reading robot“ für die Online-Publikation, das Label „Computerwehr“ für die Notfall-Computerhilfe, und die Bezeichnung „vermehrfachung“ für die Methode der Publikation, die möglichst viele Kanäle und Formate abdeckt.

Eine der Schwierigkeiten dabei ist, dass der INHALT („content“) eines Internet-Auftrittes von Kunden unter Umständen unter verschiedenen Namen gesucht wird – schließlich sucht der eine Kunde „Vermehrfachung“ als Publikationsmethode, der nächste mag „SEO“ oder „Online Mobbing“ suchen, weil er in genau diesen Bereichen Hilfe braucht. Beide Suchenden sollen auf die Publishing-Agentur stoßen, denn diese bietet eben Hilfe beim Publizieren und beim Schutz des Online Image an, unter dem Fachbegriff „ORM“ (Online Reputation Management).

Google allerdings hasst das.

Aus Sicht der Suchmaschine bin ich ein ganz mieser Verbrecher, weil ich Fische und Fahrräder im gleichen Schrank aufbewahre. Noch viel schlimmer ist es, wenn mein NAME gesucht wird – dabei kommen dann nicht nur Treffer zum Thema Netzwerk und PC-Technik, sondern auch noch solche zu Naturfotografie hoch.

Der Verdacht der Suchmaschine: ich sei ein Böser. Ich stelle Seiten ins Netz, die die Gurke zum Thema haben, und sorge dafür, dass diese auch unter dem Stichwort „Melone“ auftauchen; das nervt Google etwa genauso, wie es den Postzusteller nerven würde, wenn er sich merken muss, dass bei Maiers auch noch die Schulzes, die Fischers und die Schmidts wohnen – auf dem Briefkasten steht aber nur „Maier“.

Und jetzt?

EINE TECHNISCHE LÖSUNG GIBT ES NICHT.

Dies ist ein Bereich der Semantik, in dem sich Bedeutungen überschneiden; es ist eine Intelligenzaufgabe, damit zurecht zu kommen. Und auch eine, dieses Zurechtkommen zu erleichtern.

In meinem Fall kommt noch hinzu, dass das spätere Label – a reading robot – das wichtigere ist. Das ältere ist aber natürlich in der Suchmasch wesentlich bekannter.

Ich habe keine Patentlösung dafür.

Mein langfristiger Plan ist: ich werde „a reading robot“ mehr und mehr zum Hauptlabel machen. Ist dieses dann bekannt und vernetzt genug, wird „vermehrfachung.de“ als Domain nur noch zu meinem Methodenblog zeigen.

Aber ich werde das weder schnell noch hektisch machen.

Denn eines ist klar: Google MUSS eben damit umgehen, dass es Inhalte gibt, die unter mehreren Labels bezeichnet werden, etwa so, wie manche ihren Nachnamen ändern und die Staatsverwaltung dadurch auch nicht aus dem Tritt geraten darf.

Kleinere Nachteile bringt das eben mit sich.

Aber, und dazu stehe ich: wir publizieren zwar unter Berücksichtigung der Suchmaschine. Diese kann aber nicht vorgeben, wie und was wir sind. Das wäre #übertriebenst, und es wäre Sklaverei. Sklaverei lehne ich völlig ab.

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s