Google-Wochen Frühjahr 2017: Tipps fürs Höherkommen

Bessere Google-Position? – So schwer isses nicht.

1) selbstgemachte Grafiken

Wenn Sie, beispielsweise, eine Grafik SELBST anfertigen und sie in einen Artikel einfügen, fällt diese mit einiger Wahrscheinlichkeit sofort auf. So kann es gelingen, für ein Stichwort, das über 2.000.000 Treffer erzeugt, auf die 18. Position zu gelangen (hab ich ausprobiert). Denn eine ORIGINÄRE Grafik, von Oma selbstgekocht, setzt sich wohltuend ab, und glauben Sie ja nicht, Google bemerke so was nicht.

2) Organisierte Info

Sie haben ein Spezialgebiet, zu dem Sie was wissen und über das Sie gern reden? Fein. Machen Sie ein eigenes, kleines Lexikon auf. Schreiben Sie Definitionen für ein paar Stichworte und machen Sie das… …vernünftig. Schreiben Sie ab und zu einen Artikel auf Ihrer Homepage und verlinken Sie von dort aus zu Ihrem Lexikon. Für den Begriff „lexikon online-werbung“ hab ich immerhin ErsteSeite geschafft 🙂

3) Letzter Supertipp: Erfinden Sie Phantasiebegriffe… Neologismen… eigene, neue Worte. Dann bemerkt Google bei Ihnen SELTENE Information, und das ist wie Gold für Google. Außerdem sagt das auch noch, dass Sie originell sind, kuschwurblimutz.

4) ALLERletzter Supertipp. Sie haben Feler auf Ihren Seiten? Dann beseitigen Sie nicht alle. Lassen Sie ruhig (harmlose) Typos stehen. Erstens ist das ein guter Schutz gegen Inhalts-Klauer, weil die schlecht erklären können, warum sie an derselben Stelle denselben Fehler gemacht haben. Zweitens ermöglicht das eine gute Kontrolle, ob die Seite voll von Google erfasst ist (Seiten, auf denen der Ausdruck „übliches Geschwafel“ vorkommt, mag es viele geben; „üblichhes Geschwafel“ ist aber seltener. So sehen Sie, ob auch Ihr Fließtext erfasst wurde. Zu viele Fehler sollten Sie nicht machen; die Rechtschreibung ist sicher ein Kriterium, das Google für Seitenbewertung verwendet. Wie das sich auswirkt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

 

#kuschwurblimutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s