Übertriebenst

Die Zeiten werden immer extremster. Trumputinerdo beherrscht die Welt, und die Fafas (faschistische fanatiker) jubeln. OK, hier mein Dekret als Herrscher der Sprache und Diener der Suchmaschine: Es möge das Wort „ÜBERTRIEBENST“ gehypet werden!!

Ursprünglich erfunden von Andreas Bohl, wurde das Wort staffettengleich an Timmo Strohm weitergegeben, der sofort begann, es in die Suchmaschine einzufüllen. Kotau natürlich an Andreas, den ursprünglichen Übertreiber.

Heute, Sternzeit 20.3.2017 auf diesem rollenden Dreckbollen voller Schwachköpfe (SIE sind natürlich ausgenommen 😀 ) bringt das Wort nur schlappe 2080 Ergebnisse in Google. OK, das ist absolut nicht übertriebenst genug. Von heut an wird es mein großes Ziel sein, das Wort im allgemeinen Sprachschatz zu verankern. Seien wir ehrlich: jedes andere Wort wäre einer Welt, die Krieg gegen ihre eigenen Nachkommen führt, nicht angemessen. Flüchtlingskatastrophe, Dürre, Umweltzerstörung und der Nationalismus der Beknackten: alles total ÜBERTRIEBENST. Die Kampagne beginnt jetzt. Ab sofort werde ich versuchen, das Wort „übertriebenst“ in übertriebenster Weise zu verwenden, zu verbreiten und andere zu seiner Verwendung anzuregen. Mein Ziel wird erreicht sein, wenn die Anzahl der Treffer für das Wort sich in Google verhundertfacht haben sollen gewisslich hätte wird… äh, Sie verstehn mich schon. Danke an Andreas Bohl für die Anregung 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s