Schreibwerkzeuge der Millennials

Vielschreiber, Publizisten und auch so manches Sekretariat ist immer wieder mit Format-Problemen befasst. Das hat man dann, wenn man eine E-Mail erhält, der ein Attachment beiliegt, das man nicht öffnen kann.

Bitte kommen Sie mir jetzt nicht mit Microsoft. OK, Sie haben also MS Word. Das ist fein, wenn Sie einen Brief an Oma schreiben wollen, der sauber aussieht. Eine sinnvolle Schreibhilfe ist das leider nicht.

Folgende Tools sollten Sie haben, um büro-relevante Formate wandeln zu können:

  1. Libre Office. Bestes Tool wo gibt, Libre Office kann mehr Fremdformate öffnen als die meisten anderen Programme und kann in ihnen auch wieder abspeichern.
  2. Adobe Acrobat Professional. Ich habe die 8er Version, die ich auch aufheben werde; aber generell benötigen Sie irgendein PROFESSIONELLES Tool, um PDF-Dateien zu bearbeiten. Der Acrobat kann zB PDF-Dateien sinnvoll und korrekt in andere Formate wandeln, etwa in Grafiken.
  3. Ein Tool, um mit diversen Nur-Text-Formaten umzugehen. Ich empfehle den Editor „Note Tab Light“, der riesenhafte Dateien bearbeiten kann und mit ASCII, HEX, HTML und vielen anderen spielend umgeht. NotePad++ ist ähnlich praktisch. Beide können zB auch Codes aus Dateien verwerfen und den „reinen“ Text extrahieren, Wörter und Zeichen zählen und suchen blitzschnell.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s