Umleitungen von Domains

Dieses Blog ist auch als Werkzeug der Suchmaschinen-Untersuchung gedacht. Google ist nun eben _die_ Suchmaschine, so dass sich alle Aussagen in diesem Artikel auch nur darauf beziehen. Stand dieses Artikels: 24.9.2014

Fallgeschichte

Kurzfassung: Wie lange dauert es, bis eine Sperre wegen „Umleitung“ verschwindet?

Ein Klient hatte einen Internet-Auftritt bei einem großen deutschen Provider. Als er eine zweite Domain aufbauen wollte, bekam er einen zweiten VERTRAG, was natürlich deutlich teurer ist als das Zuschalten einer weiteren Adresse im gleichen Vertrag (etwa fünf- bis achtmal so teuer).

Überdies wurde die Domain nicht geschaltet, sondern nur geparkt – vermutlich, weil dies eben die billigste Möglichkeit ist, eine Domain zu reservieren.

Viele Firmen tun das, leider auch häufig Squatter, also Subjekte, die Adressen nur sperren oder belegen wollen, ohne sie zu nutzen. Dies war aber absolut nicht der Fall des Klienten, der die Domain später in Betrieb nehmen wollte.

Die Domain, um die es ging, war:

http://www.mediation-ravensburg.de/

Auf dieser Webseite geht es um Mediation, also die friedliche und konstruktive Beilegung von zivil- oder familienrechtlichen Streitfällen. Nicht selten handelt es sich um Trennungen oder Familienprobleme. In solchen Fällen ist der Mediator eine in jeder Hinsicht bessere Anlaufstelle als der Rechtsanwalt, da er konstruktiver, versöhnlicher und finanziell schonender mit beiden Streitparteien arbeitet. Im Fall meines Klienten war der Mediator sogar selbst Anwalt, wodurch er fachlich besonders qualifiziert war – eine sinnvolle Webseite also und ein interessanter Auftrag.

Die Domain wurde inhaltlich, fachlich und semantisch mit der Anwaltspraxis des Klienten (unter anderer URL bzw. Adresse) verbunden. Als wir die Inhalte der entsprechenden Webseite online geschaltet hatten, wurde die neue Domain angemeldet.

Damit war der Vertrag des Webdesigners erfüllt, und er verließ den Auftrag mit dem Hinweis, den Vertrag bitte zu vereinheitlichen, nur noch einen statt zwei Verträgen mit dem Provider zu betreiben und die Domain zu übernehmen.

Was auch geschah. Der Klient informierte den Provider, die Seite ging live, der alte Vertrag lief – verdammte Laufzeit – noch ein Jahr leer weiter, fertig.

Fertig?

Nach etwa einem Jahr stellt der Klient fest, dass seine Seite in Google nicht gelistet ist. Er informiert seinen Webmaster, der zunächst per Abfragebefehl konstatiert, dass die Seite in Googles Index überhaupt nicht vorkommt. Beim Login in den Account zeigt sich, dass der Provider bei der Zusammenführung der Verträge eine EXTERNE UMLEITUNG auf das Zielverzeichnis geschaltet hat.

Vor diesen Umleitungen warne ich ausdrücklich. Sie sind der Alptraum Googles, weil irreführende Zieladressen dadurch in der Regel ermöglicht werden und weil das die Datenbanken qualitativ schwächt. Zudem werden „Brückenseiten“ gern darunter betrieben, die Inhalte, die für ein ganz anderes Thema stehen, für die Suchmaschinen vorhalten, tatsächlich aber nur erzeugt wurden, um auf andere Seiten umzulenken.

Als allererste Maßnahme wurde nun die „externe Umleitung“ beim Provider abgeschaltet und die Domain ganz normal auf ein Unterverzeichnis geleitet.

Zeitpunkt: 23.9.2014.

Ein externer Link aus einer bei Google definitiv verzeichneten Internet-Seite besteht.

Wir werden berichten, nach wievielen Tagen die Suchmaschine die neue Adresse ins Verzeichnis aufnimmt – und, ob und wie sie dann in Google möglichst gut erfasst werden kann.

Alle verwendeten Maßnahmen sollen „white hat“ sein und der Seite ihren reellen Grad der Relevanz einräumen, also den, den sie nach Inhalt und Bedeutung im realen Leben auch verdient.

(wird fortgesetzt)

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s